"Es ist eine Idee, die seit Jahrzehnten in Arbeit ist, und das Ergebnis dieser Forschung ist, dass sie begonnen haben zu verstehen, wie viel die Wundbehandlung in Deutschland tatsächlich leistet. Um eine sehr gute Einschätzung darüber zu erhalten, wie viel die deutsche Wirtschaft an Wundversorgung leistet, musste ich mir die Zahlen der Wundbehandlung in Europa ansehen.

"Wundversorgung ist sehr schwer zu kaufen", denn die Zahl der Menschen, die es sich leisten können, Tausende von Euro oder Hunderte von Dollar für die Wundversorgung auszugeben, ist sehr gering, sie haben nicht die Zeit, die Tausenden von Bewerbungen durchzugehen, die sie einreichen müssen, sie wollen nur eine billige Lösung kaufen, die ihre Arbeit erledigt: Die Kosten für die billigste Lösung sind oft deutlich höher als die Kosten für teure Alternativen.